Klassische  Musik Top 100: leichte, beliebte, also populäre klassische Musik-Werke für Kinder, Schülerinnen, Schüler, Jugendliche, Eltern, Lehrerinnen, Lehrer, Pädagoginnen, Pädagogen, Klassik-Anfängerinnen und Anfänger

 


Mit einem Klick mehr ( ! ) zur "Klassik Top 100".


 


Klassische Musik ist nicht nur für ältere Menschen cool. Allerdings ... muss sie für Jüngere zunächst "leicht verdaulich" sein. Genau solche Klassik zu finden, war bisher ... zusammengestellt ... aber nicht möglich, auch nicht im Internet. Denn welche sollten dafür die Keywords sein, um eine solche Liste zu finden? Das oben ist übrigens die Bach-Familie in Rochester, Minnesota, in den USA. Reinhold Bach, oben in der Mitte, war der Urahn von einem von zwei US-Zweigen der größten Musikerfamilie auf der ganzen Erde und aller Zeiten.

 

 


 

Klassische Musik: Wo ist die Liste? Welches sind die 100 beliebtesten klassischen Werke? 

 

Klassische Musik: Die Liste von 300 beliebten klassischen Werken beginnt gleich unter meinem sehr langen Text, unter den 23 Bildern und unter ein wenig Werbung ... oder aber schon mit einem Klick hierUnd nochmals das Stichwort "Klassische Musik": Nach dem Alphabet der Nachnamen der Komponisten sind auf dieser Seite ganze 300 Musikwerke von sehr berühmten, berühmten, bekannten, weniger bekannten und fast unbekannten Komponisten aufgelistet, über deren Werke man zur Begeisterung für dieses Musik-Genre gelangen kann. Selbstverständlich findet man "Bach" ganz weit oben auf dieser Liste, aber nicht deshalb, weil der Autor dieser Homepage zur größten Musikerfamilie aller Zeiten gehört oder weil "Johann Sebastian Bach" sein Hobby ist ... mit einem Schmunzeln. Und warum diese Sammlung die "Klassik Top 100" heißt, wenn es denn 300 Werke sind? Ich lasse diese Frage hier einmal offen. Aber ... es gibt einen gewichtigen Grund!

 

 


 

Sind Sie ganz konservativer Fan klassischer Musik? Und populäre Klassik ist für Sie schon fast eine Zumutung? Lehnen Sie – zum Beispiel – André Rieu und dessen Form der Präsentation ab? Dann lesen Sie bitte zu unserer Philosophie über den Weg hin zur klassischen Musik (PS Vol. 2) hier. Und warum Herr Rieu für unser Vorhaben so wichtig war und ist, steht hier.

 



Wenn du klassische Musik cool finden möchtest  ... oder Sie ...

 

Von Peter Bach jr.

 

Drei Komponisten, drei Stile an Bildern, aber bitte ... wer ist der Gentleman in der Mitte?

 

 

So ging mir das: Ich wollte Musik von Johann Sebastian Bach vor etwa 15 Jahren und klassische Musik schon seit etwa 50 Jahren für mich entdecken und sie cool finden. Bis 2005 war es nur der Wunsch. Also hin und wieder. 2005 habe ich mir schließlich, kurz vor dem Beginn meines Bach-Projekts, eine CD "Best of Bach" gekauft. Und wie fand ich, was ich hörte? Zum größten Teil ätzend, drei Stücke waren okay, zwei haben mir gut gefallen. Aber weitere Werke von Bach (... also über die auf der CD hinaus) erkunden ... das wollte ich dann doch nicht mehr. Und warum war das so? Es waren eben nicht die bekanntesten, schönsten, populärsten oder coolsten Werke des Könners aus der Barock-Epoche, sondern das, was der Musikverlag "noch so da hatte", was er schon 'mal publiziert hat, oder was aus anderen Gründen gerade "passte". Dieses Erlebnis war damals genau der Grund, etwas zu publizieren, das einen "Weg zu Johann Sebastian Bach" und vor allem zu seiner Musik wirklich ebnet, eben eine Auswahl zusammenzustellen, die "Lust macht" auf mehr. Und seit dieser Zeit wollte ich  später irgendwann einmal und speziell für Kinder  auch einen Weg hin zu klassischer Musik im Allgemeinen anbieten. Es sollte damals noch 15 Jahre dauern.

 

Sicherlich hast du als Schüler oder als Jugendlicher und auch Sie früher einmal bemerkt, dass man manche ganz neuen Songs erst zweimal, dreimal oder sogar öfter anhören muss, um sich für sie zu begeistern. Und das ist ebenfalls genau der Schlüssel dazu, klassische Musik zu mögen. Höre dir also  klar und Sie sich auch  jedes Musikwerk in meiner Liste zweimal oder dreimal an. Viele bekommt man dann nicht mehr aus dem Kopf und das ist letztlich nicht anders, als das damals mit einem Song der Beatles war, einem Werk von Elvis, später einem Superhit von Abba oder, viel später, mit dem Chart-Hit Nr. 1 von heute: von Taylor Swift, Rihanna, Lady Gaga oder Ariana Grande. Kein Druck, kein Ehrgeiz, einfach immer wieder auf dieser, meiner Homepage vorbeikommen und ein paar Werke anhören. So klappt es dann auch mit klassischer Musik. Und von hier aus kannst du dann, und auch Sie  viel, viel später  ebenfalls erkunden, ob du vom einen oder dem anderen Komponisten mehr anhören möchtest. Vielleicht aber ... ganz vielleicht, bleibt man auch bei diesem, meinem Vorschlag: bei diesen 300 coolen Werken an "leichter", populärer klassischer Musik.

 

 

Anzeige


 

99 Musik-Kalender, Komponisten-Kalender, Bach-Kalender, der Mozart-Kalender, der Beethoven-Kalender und Orgelkalender

 

Ein Mozart-Kalender, sieben Orgel-Kalender, 33 Bach-Kalender und ein Beethoven-Kalender sind coole Musikgeschenke. Drei Größen. 2023 + 2024. Zum Shop.

 


Ende der Anzeige

 

© jokatoons / Fotolia.com

Schon wieder die Bachs. Hättest du es gewusst: Johann Sebastian Bach hatte fünf musikalische Söhne. Vier von ihnen waren berühmt, zwei von ihnen waren zu ihrer Zeit noch berühmter als ihr Vater. Heute ... weiß das kaum noch jemand. Dies ist eine Illustration für meine Homepage "Johann Sebastian Bach für Kinder".

 

 

Zum Einstieg in diese Musik-Richtung "Klassik" habe ich nur relativ kurze Werke ausgewählt: drei Minuten lang, sechs Minuten, maximal 20 Minuten Länge und ein paar Ausnahmen. Und diese Prämisse ergibt genügend Beispiele an wunderschönen Melodien. Natürlich ist das Werk "Der Messias" von Händel phänomenal, oder die "h-Moll-Messe" von Bach, oder seine "Matthäus-Passion". Aber solche Meisterwerke mit Längen von weit, weit über einer halben Stunde anzuhören ... das ist ganz sicher nichts für den Anfang und törnt  so traumhaft diese Werke auch sind  zu Beginn ... eher ab.

 

Dazu kommt, dass ich zu lange zu leise beginnende Stücke ebenfalls "aussortiert" habe. Selbstverständlich besteht die Kollektion ebenfalls aus Musikstücken, die auch ich selbst im Leben öfter gehört habe. Im Radio, zufällig ... oder in der TV-Werbung oder in Kinofilmen. Und klar, ein wenig spiegelt sich auch mein persönlicher Geschmack in der Auswahl wider, aber tendenziell sind es eben die Stücke, die überall im Internet am weitesten oben in den Suchergebnissen von Google und YouTube vertreten sind. Die aber in den anderen üblichen Klassik-Top-100-Sammlungen nicht aufgelistet sind. Und ... letztlich schreibt dazu ein Blogger oder Redakteur oft nur vom anderen ab und gewichtet lediglich das Ranking ein wenig anders. Oder ordnet alles auch alphabetisch. Diese Kollektionen taugen keinesfalls für Anfänger!  

 

Selbstverständlich entschuldige ich mich bei allen Klassik-Fans, die bei den "Aufnahme-Kriterien in die Liste" zusammenzucken und mir unendlich böse sind, weil ich ihren Lieblingshit an Klassik nicht aufgeführt habe. "Durchgefallen" sind bei mir auch Kompositionen, die einen Klassik-Anfänger ganz sicher frustrieren. Und, wenn es um Gesang geht, nämlich ab einem gewissen andauerndem "Quietschen der Mädels" (... jetzt weiß man, was man unter einem Kultur-Banausen versteht: Man erkennt ihn an solchen Bezeichnungen!), will ich ebenfalls passen, wenn es extremste Performances, vergleichbar einem 2-Minuten-Elektro-Gitarren-Solo, sind. Weihnachtslieder gibt's auch keine im Angebot und es fehlen ebenfalls weitere hunderte richtig, wirklich klassische Werke. Böte ich mehr Werke an (... zum Beispiel mehr als "nur" 33 Werke von 1.128 von Bach, die Bach-Fans ganz sicher hier aufgeführt wissen wollten. Es sind bei weitem keine 33 seiner Werke in meiner Top 300), dann ist es ja keine Auswahl mehr. Und natürlich fehlen dutzende moderne klassische Musikwerke. Ganz generell mögen sich Freunde der klassischen Musik beschweren, weil nicht einmal ihr Lieblings-Komponist aufgeführt ist, ganz abgesehen von dessen populärstem Stück. Schließlich – sehr speziell – sind deshalb, wie bereits erwähnt, alle zu leisen Werke und alle zu langsamen Werke nicht mit aufgenommen, damit  an unsere heutigen Konsumgewohnheiten angepasst  alle "meine ausgewählten" beliebtesten klassischen Werke auch unterwegs auf dem Handy und dem Tablet "konsumierbar sind". Und schließlich und endlich musst du und müssen Sie ja auch nicht jedes von mir ausgewählte Stück nun auch gut finden. Aber, an dieser Stelle nochmals erwähnt ... jedem Stück auf der Liste gebührt eine Chance: Man hört es sich am besten mehrmals an ... wenn man sich denn entschlossen hat, herauszufinden, ob man an populärer klassischer Musik ein Leben lang Freude haben wollen könnte. Ich ... hatte diese Chance nie in dieser Form. Deshalb entstand ja auch diese, meine Homepage. Und nachdem ich  gewusst wie – in wenigen Wochen alle 300 Titel gefunden hatte, freute ich mich darauf, mir davon selbst eine Sammlung mit vielen Titeln aus meiner "Klassik Top 100" zum Anhören zusammenzustellen. Damit habe ich für mich selbst den Weg zur Klassik als Geschenk zum 39. Hochzeitstag gefunden. Und bin begeistert. So ... mag ich Klassik. 

 

 

Anzeige


Ein "Abenteuerpark" mit Geschenken zum Thema Musik, Orgel-Kalender, klassische Komponisten und Bach und Beethoven und Mozart

 

Bitte unterstützen Sie unsere Mission, Anfänger und Kinder für populäre klassische Musik im Allgemeinen zu begeistern und für Johann Sebastian Bach im Besonderen. Das geht sogar, wenn Sie nach dem perfekten Geschenk suchen, das mit Musik gar nichts zu tun hat, nämlich dann, wenn Sie einen der Shops oben über diese, unsere fünf Webseiten besuchen. Zu diesen Shops geht es mit einem Klick auf den Button und von dort geht es weiter. Oder ... Sie klicken hier.

 

Ohne Frage ist praktisch alle Orgelmusik klassische Musik. Wussten Sie, dass Johann Sebastian Bach als größter und bester Orgelspieler aller Zeiten gilt? Dazu gekürt von unzähligen Musikern und Prominenten aus allen Epochen. Sein Sohn berichtete, dass der Vater, wenn denn Füße und Hände mit anderem "beschäftigt waren", ein Stöckchen in den Mund nahm, um eine sonst nicht erreichbare Taste zu spielen.

 

 


Ende der Anzeige

 

Ganz bewusst ist diese Homepage auch kein "großartiger Fund" für alle, die über dieses Stadium des Anfreundens mit dem Thema schon hinaus oder gar weit hinaus sind ... und schon überhaupt nichts für wirkliche Klassik-Fans. Obwohl: Mit ihr kann man manche jungen Menschen vielleicht besser überzeugen, als wenn man ihm oder ihr die eigenen Lieblingsstücke "als Kostprobe verpasst". Und ganz wichtig: Bei mir fehlen so viele Werke, die Sie sicher als unbedingt aufzählenswert empfinden. Aber ... ich denke "quergestrickt" ... und so müssen alle Stücke hier auf meinem Portal ganz andere, eben mir wichtige Kriterien erfüllen: Das Stück muss deshalb auch schnell zum wesentlichen, wiedererkennbaren Bereich kommen, es muss populär sein, es darf nicht "zu klassisch" daherkommen (... was ist denn das??!!) und es ist doch so: Bei vielen Kids habe ich höchstens zwei Chancen (... eher nur eine einzige ...). Habe ich die richtigen Stücke gleich als erstes Angebot gut ausgewählt, dann kann es eine Liebe fürs Leben ergeben, sind beide Stücke meine falsche Wahl, passiert's leider wie bei mir: Erst musste ein halbes Jahrhundert vergehen, bis mein Interesse wieder groß genug war. Klar allerdings: Bei mir hatte es auch andere Gründe. Auch wichtig: Mit meiner Auswahl möchte ich erreichen, dass Anfänger und Kinder eine möglichst große Anzahl an Stücken später schon "irgendwie einmal" gehört haben und auch wiedererkennen, was ihnen früher schon einmal gefiel: im Fernsehen, in Omas Radio in der Küche oder in der Werbung sowie in Kino- oder TV-Produktionen. Denn jetzt zu erkennen, dass dieses eine oder jenes andere Werk schon einmal gehört und im besten Fall auch gefallen hat, ist für mein Projekt "die halbe Miete"! 

 

 


 

Klassik zum ersten Mal kennenlernen: bitte nicht im Radio!

 

Es gibt viele Angebote an klassischer Musik im Radio. Ist das nicht auch eine coole Option? Ganz im Gegenteil: Hörfunksender wie "BR-Klassik" in München, "Klassik-Radio" in Hamburg und einige weitere sind "Gift für Klassik-Anfänger". Denn würden sie hauptsächlich die Hits in meiner Liste spielen, würden Menschen, die am liebsten ausschließlich Klassik hören, sehr schnell abschalten. Dieses Qualitäts-Angebot sei Ihnen und dir nahegelegt, wenn Sie oder du ... also ihr beschlossen habt, dass Klassik "euer "Ding ist. Oder wenn Sie weit über den Status des Klassik-Anfängers hinaus sind. Für Kids, Schüler und Klassik-Anfänger aber ist das, was man zufällig dort hört, in aller Regel viel zu "schwer verdaulich". Und man klickt nach nur zehn Minuten zum nächsten Sender, dann mit aktueller Musik oder spezifischem Genre, weiter. Also nochmals ganz deutlich: Diese Klassik-Musikangebote im Radio sind absolute Top-Qualität. Aber eben nicht für "Klassik-Starter"

© Shmel  / Fotolia.com

Das ist meine eigentliche "Zielgruppe". Denn Lehrer*innen, Eltern und Klassik-Anfänger*innen kommen "erst an zweiter Stelle". Kids muss man Klassik ganz, wirklich ganz, ganz vorsichtig näherbringen. Das Risiko, etwas fürs Leben zu verderben, ist riesig!

 

 


 

Die 300 beliebtesten Stücke populärer klassischer Musik aller Zeiten:  Welche gehören  denn wirklich zweifelsfrei dazu? Ich führe dich und Sie da richtig gerne durch!

 

Klassische Musikstücke ordnet man mit "null Ahnung" tendenziell  ohne es eben zu wissen  in die Kategorie der Musik der alten und berühmten Meister der Komposition ein. Wer den Namen Bach kennt und Beethoven richtig schreiben kann, der weiß, dass es da noch ein paar Meister mehr gibt. Und zwar in der ersten, zweiten, dritten und auch vierten Liga. Aber es scheinen alles Personen zu sein, die irgendwie schon lange nicht mehr leben.

 

Okay, mein Weg, es hier zu erklären, "kommt also davon", dass niemand auf der ganzen, großen, weiten Welt einen an diesem Thema Interessierten behutsam in dieses neue Hobby einführt, in unserem Falle ja die klassische Musik. Es ist, als ob man sich in jungen Jahren zum ersten Mal für das Thema "Bildhauerei" interessiert und der Papa kauft einen Marmorblock und ein Werkzeug-Set und erklärt seinem Sohn oder seiner Tochter: "Da haust du jetzt alles weg, was nicht nach Löwe aussieht ... und schon hast du dein erstes Werk "erledigt"". Man darf sich danach wirklich nicht wundern, wenn diese "Anleitung" bereits nach zwei Minuten Werkeln Bildhauerei als lebenslanges Hobby ausschließt.

 

Also, zur Frage und der Überschrift oben: Klar, einige Werke der "alten Meister" mehr könnten – theoretisch – in meine Liste "Klassik Top 100" aufgenommen werden, denn es gibt ja nicht nur 300 populäre klassische Werke. Aber sind die dann wirklich noch populär? Und darf denn dann auch "O Sole Mio" hinein? Nun, man kann sich streiten. Für Manchen vielleicht "ja", andere schütteln sich bei dem Gedanken. Heißt das dann auch, dass heute keine klassische Musik mehr erschaffen wird? Nie wieder? Doch, doch. Sie entsteht auch heute noch. Wenn auch die Namen der aktuellen Komponisten bei weitem nicht so bekannt sind, wie die in der ersten, zweiten, dritten und vierten Liga der früher einmal lebenden Ikonen. Und wer entscheidet, ob ein Werk denn nun klassisch ist?

 

Ich ( ! ) ... aber nur für meine Liste. Zugegeben, da gibt es viele grenzwertige Entscheidungen. Und wie kommt das? Nun, manche Songs und Musikstücke schaffen es irgendwie, nie "aus der Mode zu kommen". Für Menschen mit einem ganz spezifischen Musikgeschmack. Ist ein Musikstück so gut, dass es zeitlos gut ist, dann wird es oft zum Evergreen (... ein altmodisches, heute kaum noch verwendetes Wort) oder wird von Rihanna und Kollegen und Kolleginnen gecovert, heißt, im heutigen Stil gesungen, beziehungsweise performt. Qualifiziert sich ein Werk nach vielen, vielen Jahren, besser Jahrzehnten, immer mehr, wird beinahe zeitlos und von immer mehr Generationen als cool und begeisternd empfunden, und hat auch noch einige andere Bedingungen erfüllt, dann ... ja dann kann man es mehr und mehr der populären klassischen Musik zuordnen.  

 

Ob nun das eine oder andere Stück von denen, die ich auswählte, ein klassisches Musikwerk ist ... wer wollte darüber richten? Denn: Nirgends im Internet wird speziell darauf eingegangen, also mit Beispielen. Genauer, bei einzelnen Stücken klar zu definieren: Dies ist ein klassisches Werk und das ist eben kein klassisches Werk. Und Menschen, die hauptsächlich Klassik hören, sind überqualifiziert. Aber wie ist es mit Menschen, die ausschließlich Swift, Bieber, Mars, Eilish, Twain, Max, Madonna & Co. mögen ... du weißt es, Sie wissen es! Aber warum können Menschen, die sich mit Klassik besonders gut auskennen, keine coole Liste der besten klassischen Werke für Anfänger zusammenstellen? Weil ihre Wahl  eine Klassik Top 10, Top 25, Top 50 oder eben die Klassik Top 100 zu produzieren  sehr subjektiv nach deren persönlichem Geschmack entstehen würde. Die Kenntnis eines versierten Klassikexperten zu einem breiten Spektrum an populären Werken aller klassischen Komponisten ist also hinderlich. Anders war das bei mir: Ich war ultimativ ungeeignet! Ich hatte wenige Tage, bevor ich diese Website begann, noch keinerlei wirkliche Ahnung. Gut ... Bach ... da war ich inzwischen ein wenig "drin", aber sonst ... wusste ich nur, welche klassische Melodie mir richtig gut gefiel, wenn ich sie denn zufällig irgendwo hörte. Aber von wem das Stück komponiert war? Wie sollte ich das für viele Stücke in Erfahrung bringen? Andersherum wurde "ein Schuh daraus": Denn sucht man in vielen Quellen und wirklich "kreuz und quer" nach den bekanntesten Stücken von möglichst allen Meistern in vielen Genres der Level 1 bis 5, dann kommt man nach und nach an sehr vielen Werken "einfach so vorbei", die man bis dahin nicht zuordnen konnte. Und so erfüllte ich mir persönlich einen Traum. Und entdeckte dabei, dass die "Klassik Top 100" – meine "Populäre Klassik Top 100"  vielleicht gar nicht nur für Kinder spannend sein könnte (... wie ursprünglich angedacht), sondern auch für alle Menschen jeden Alters, die anders nie herausfinden würden, wie und wo es einen spannenden, praktikablen, "leicht verdaulichen" Weg gibt, um herauszufinden, ob man an klassischer Musik Freude haben könnte. Also freuen Sie sich bitte mit mir an meiner kleinen Kollektion historischer und moderner, junger, populärer klassischer Musik: 300 Stücke zum Kennenlernen der "Welt der klassischen Musik".

 

3 mal Bach. 2 mal Johann Sebastian, 1 mal ich.

Alleine Johann Sebastian Bach komponierte vermutlich 11.000 klassische Werke, von denen heute nur noch 1.128 erhalten sind. Es gibt drei Dutzend sehr bekannte bis berühmte klassische Komponisten in den ersten drei Ligen und hunderte in der vierten und fünften Liga. Und selbst heute noch gibt es viele ( ! ) Komponisten, die klassische Musik ganz frisch komponieren. Was bitte ist die erste Liga? Nun, relativ klar, und zwar nach internationalem ( ! ) Stand der Bekanntheit: Bach, Mozart, Beethoven bilden die erste Liga. Und die zweite Liga? Brahms, Haydn, Tschaikowski und ähnliche Superstars. Und die dritte? Na, Reger zum Beispiel (... Max-Reger-Fans müssen jetzt einfach tapfer sein), Telemann, Ravel und endlich auch eine ( 1 ! ) Frau: Clara Schumann. Natürlich sind Sie herzlich eingeladen, auch ganz anderer Meinung zu sein.

 

 


 

Bach vs. Schubert vs. Cohen

 

Also, wie bin ich vorgegangen, um meine Liste zu erstellen? Nun, ich wollte die besten Stücke von vielen, vielen Komponisten finden und danach entscheiden, ob das Stück Nummer 12 von Komponist A "besser" ist als das beste Stück von Komponist Q. Es besteht kein Zweifel, dass Johann Sebastian Bach einer der berühmtesten Komponisten der ersten Liga ist und Georg Friedrich Händel einer der berühmten Musiker in der zweiten Liga der Komponisten klassischer Musik (... für mich und viele andere auf dem Erdball sind Bach, Beethoven und Mozart einfach die Premium-League ...). Außerdem gibt es Gounod, der für manche erst in der dritten oder gar vierten Liga spielen, wenn es um Ruhm geht.

 

Drei Prominente – Bach, Gounod und Schubert – verbindet man mit dem Werk "Ave Maria". Wussten Sie, dass es zwei Ave Maria gibt, die von drei berühmten Meistern komponiert wurden? Okay, jetzt wollen wir ihr Werk vergleichen, um herauszufinden, ob es so viel besser ist, als das, was Musiker "in Sachen Klassik" später komponiert haben. Hören Sie hier Bachs Fundament des ersten Ave Maria. Das Resultat ist traumhaft, ohne jede Frage. Okay, als Nächstes kommt Gounod ins Spiel, und er fügte seine Fähigkeiten über Bachs Werk hinaus hinzu. Aus dem einstigen "Präludium" im "Wohltemperierten Klavier" wurde das "Ave Maria", wie wir es heute kennen. Vielleicht war es eines der ersten Werke, die man als "Gounod feat. Bach" ankündigen hätte können. Hören Sie sich diese Kombination, die hier korrekt "Ave Maria von Bach/Gounod" betitelt ist, an. Atemberaubend, aber, wenn es um das Können geht, nicht so außergewöhnlich wie viele, viele andere klassische Kompositionen. Jetzt ist es an der Zeit, das Werk eines Komponisten vorzustellen, das etwa 200 Jahre später entstanden ist:  Es ist das "Hallelujah" von Leonhard Cohen. Noch einmal mein Hinweis: In diesem Absatz geht es nicht um den Bekanntheitsgrad eines Werkes und nicht um seinen Ruhm. Es geht darum, ob ein Musikstück nur aus Altersgründen ein klassisches Musikstück ist oder nur weil sein Komponist als klassischer Komponist in der heutigen Definition gilt. Und schließlich ... was meine ich damit, dass es zwei berühmte "Ave Maria(s)" gibt? Es gibt das eine mehr von Schubert. Hören Sie es sich mit einem Klick hier an.

 

Ein weiteres Beispiel: Vergleichen wir Mozarts "Für Elise" mit dem Meisterwerk "Auld Lang Syne" von Burns. Warum genau ist das Werk von Wolfgang Amadeus definitiv klassische Musik, aber bei Robert Burns' Meisterwerk ist es nicht so sicher? Wahrscheinlich, weil es eine "Grauzone" gibt, wenn es darum geht, zu beurteilen, ob ein Stück – egal wann es komponiert wurde und von wem – es in den Olymp aller Musik-Kategorien geschafft hat.

 

Vergleichen wir schließlich noch Bachs "Jesus bleibet meine Freude", das zweifellos eines der ganz großen Meisterwerke des Thomaskantors ist, mit einer herausragenden Komposition eines heute lebenden Super-Musikers. So viele Leute kennen seinen Namen  im Vergleich zu Bach  nicht, und wahrscheinlich wird das für immer so bleiben: Es ist Meister John Williams ... und eines seiner großartigsten Stücke ist das "Star Wars Main Theme"! Vergleichen Sie nun die Komplexität und das hörbare Ergebnis. Es gibt überhaupt keinen Grund, Johann Sebastians Werk als ein echtes klassisches Musikstück zu betrachten ... aber Johns Werk nicht.

 

Last but least: Bitte bedenken Sie, wenn Sie generell nicht mit meinem Ansatz zur Erstellung meiner Liste einverstanden sind, dass viele von denen, die wir zweifellos als klassische Komponisten längst vergangener Zeiten betrachten, für damalige Freizeitveranstaltungen wie Opern, Ballett und "nur so zum Spaß und zur Unterhaltung" komponiert haben. Selbst damit gibt es also keinen Unterschied zwischen hundertjährigen Werken und "brandneuen Kompositionen". Aber die Tatsache, dass Bachs "Bauernkantate" und die vielen Walzer des Österreichers Johann Strauss (Sohn) ohne jeden Zweifel als klassische Musik gelten, und "Adiemus" von Karl Jenkins noch nicht, vielleicht nie offiziell, ist merkwürdig. Nur die kompositorische Leistung sollte zum Vergleich herangezogen werden. Natürlich "pi mal Daumen"! Und danach? Danach können Sie natürlich und gerne bei Ihrer Meinung bleiben. Zumindest ist das meine Meinung. 

 

Copyright Foto Williams: Chris Devers / CC BY-SA

Die erste "populär-wissenschaftliche Untersuchung": Ist Bachs und Gounods Ave Maria oder Mozarts "Kleine Nachtmusik" ein musikalisch anspruchsvolleres Werk als das "Star Wars Main Theme" von John Williams?

 

Copyright Webber: White House photo by Eric Draper / Public domain

Die zweite "populär-wissenschaftliche Untersuchung": Haben Händel, Verdi und Beethoven qualitativ wirklich mehr geleistet als Andrew Lloyd Webber?  

 

Über Kleidung, Instrumente, Gesang und meinen "Weg übers Eis"

 

Klassische Musik ist sehr schwer zu erklären, aber man kann lernen, sie zu erkennen, wenn man ihr begegnet. Die Kleidung der Interpreten ist weniger festlich, weniger formell und weniger konservativ, wenn Künstler nicht-klassische Unterhaltung bieten, und konservativer, wenn es um klassische Musik geht.

 

Dann: Je mehr sich die Musik von der aktuell komponierten Unterhaltung wegbewegt, über die "populäre Klassik" und ernsthafte und berühmte klassische Werke wie das "Ave Maria" hin zu der eher weniger bekannten, aber noch "ernsthaften" klassischen Musik der Meister, desto mehr kann man auch eine Tendenz bei den verwendeten Musikinstrumenten entdecken. Besucher, die hier lesen, nachdem sie meine erste Seite dieser Website "konsumiert" haben, mögen mir den Doppelmoppel des Inhalts verzeihen, aber ich werde mich hier sehr kurzfassen. Klassische Musik wird eher mit einem Flügel gespielt, mit (mehreren) Geigen, Oboen, Klarinetten, Flöten, Cellos, einer Harfe und auch Hörnern. Alle anderen Arten von Musik sind eher mit einem Schlagzeug, einem Keyboard, einer Gitarre und vor allem einer E-Gitarre "verwandt". Aber um Himmels willen: Das ist eine grobe, oberflächliche Klassifizierung. Alle Musikinstrumente sind immer auch auf der "anderen Seite" zu finden: Natürlich gibt es Pop mit Trompeten und Hörnern und natürlich findet man in jedem philharmonischen Orchester auch ein Schlagzeug. Vielleicht hilft ein proportionaler Vergleich: 100 Geiger spielen eher klassische Musik. Wenn nur ein Geiger die Geige spielt, dann nähert sich die klassische Musik mehr "anderer Musik" an, und man kann es nicht erkennen, ohne zuzuhören. Und obendrein: Bei den Wiener Philharmonikern ist das Schlagzeug nur ein Instrument von  sagen wir  100. Bei allen anderen Musikstilen geht das bis auf ein Verhältnis von 3 zu 1 zurück. 

 

Schließlich der Gesang: Klassische Musik steht für vergleichsweise hervorragend ausgebildeten und professionellen Gesang. Bei allen anderen Musikrichtungen sind die Gesangs-Kriterien andere: Ganz besondere Stimmen "schlagen" gewöhnliche Stimmen. Kleine Auffälligkeiten werden zum Qualitätsmerkmal, eine Reibeisen-Stimme muss nicht negativ sein und neben dem hörbaren Ergebnis zählen bei den meisten Stücken "anderer Musik" auch zusätzliche Disziplinen, wie coole Tanz-Choreografie (... und dazu gibt es sogar ein zweites Beispiel) in den letzten 50 Jahren, und ein mehr als cooles, perfektes oder gar künstlerisch sehr hochwertiges und manchmal auch richtig abgefahrenes Video. Ein Beispiel mehr zur Bedeutung des Tanz-Faktors im Video zum Musikstück? Gerne hier.

 

Trotzdem noch einmal der Hinweis für dich als Schüler. Ich fühle mich mit dieser Meinung ganz wohl. Aber es ist nicht ratsam, dass du im nächsten Test auf meine Website verweist und sagst oder schreibst, dass viele Geigen immer klassische Musik produzieren und dass klassische Musik nicht in Pullover und Jeans oder im Schlabberlook aufgeführt werden kann. Obwohl, wenn ich beim Korrekturlesen so darüber nachdenke ...

 

 


 

Mühe, Mühe und nochmals Mühe ... und es ist jetzt auch das Kapitel über André Rieu 

 

Zunächst: Lehnen Sie André Rieu ab? Seine ganze Art, ihn, seine Form von Entertainment mit Witzchen und Spaß, Mitklatschen des Publikums und dann sogar auch noch Schunkeln? Dann lesen Sie bitte unbedingt zunächst hier weiter.

 

Ja, so ist das: Vier gemeinsame Jahrzehnte (= 40 Jahre ! ) fanden Renate (... meine Frau ... und weil es auf ihre Verlagsseite geht, könnte man das als Werbung verstehen) und ich (... Achtung, auch das könnte man als Werbung einstufen, weil die Seite über mich auf der Verlagsseite von Renate ist: Hier ist jetzt die Anzeige zu EndeAndré Rieu einfach "nur doof". Vielleicht war es sein sympathisches Lachen und Lächeln während er "nur" geigte, vielleicht seine Mimik, die wir immer nur zehn Sekunden lang ansahen und dann weiterzappten oder weil wir eben noch nicht für klassische Musik "geeicht" waren. Wer weiß das schon? Ich komme heute  beim Schreiben dieser Zeilen  zu dem Schluss: Wir waren für dieses Qualitäts-Angebot diese super-lange Zeit einfach noch nicht reif genug. Heute ist das anders. Heute schätzen wir seine ganze Art, seine Leistung, sein Können und seinen Stil, Entertainment zu machen. Wir waren wirklich ein halbes Menschenleben lang zu unreif. Sorry, Maestro!

 

Heute haben wir eines mit dem coolen Niederländer gemeinsam: Wir bieten ein Musik-Genre "leicht-verdaulich" an. Mit Entertainment, mit Spaß, zur Freude, zur Entspannung, zum Begeistern. Das macht André Rieu mit seinem "Johann Strauss Orchester" und das mache ich mit meinem Bach-Portal und mit dieser Homepage, auf der Sie gerade lesen. Ganz klar, wir spielen nicht in derselben Liga, er in der ersten, ich in der siebten, aber trotzdem wandeln wir auf demselben Pfad zum Ziel: dich zu begeistern und Sie zu begeistern.

 

Und deshalb, nämlich weil seine Performance und die seines Orchesters und seiner Künstler so perfekt zum übergeordneten Ziel passen, deshalb biete ich dir und Ihnen einige YouTube-Videos mit seiner Performance an. Klar, man muss seinen Humor mögen (... tun wir) und man muss der gesamten Performance offen gegenüber stehen. Sonst funktioniert das auch nicht mit dem "klassische Musik gut finden wollen". Du musst Rieus und meinem "Universum der Unterhaltung" schon eine Chance geben. Wollen wollen! Und das gilt auch für Erwachsene. Ernster geht's dann immer noch später,  aber beginnen könnte der Weg vom Kennenlernen klassischer Musik, performt von André Rieu, und dann weiter zu den Vorstellungen der großartigsten symphonischen Orchester, die natürlich dann nochmal ein etwas anderes Publikum "bedienen". Natürlich überschneiden sich alle Angebote.

 

Aber es gibt in meinem Angebot an klassischer Musik (... also in meiner Klassik-Top-100-Liste) auch andere Künstler: exzellente Orchester, aber manchmal auch die Künstler, die mit ihrer Performance die Komposition berühmt gemacht haben. Oft gilt das für junge, populäre klassische Titel wie den einen von Elvis Presley (ps ... jetzt nicht mehr, ich habe mich entschlossen, ihn doch nicht in die Liste aufzunehmen ... und pps ... jetzt ist er wieder drin, nachdem ich die Playlists von "WDR 4 Klassik Populär" kennenlernte.). Schließlich ist die gewagteste Entscheidung sicher, auch Freddy Mercury zu präsentieren, ist er doch ein Gesamtkunstwerk mit seinen Videos und seiner Band "Queen". Hier mein Tribut an ihn, ich habe sein Können tatsächlich erst 30 Jahre nach seinem Tod zu schätzen gelernt. Außerdem habe ich schließlich das Meisterwerk "Diva Dance" aus dem Science-Fiction-Film mit Bruce Willis (The 5th Element) in die Liste aufgenommen, absolut "quergestrickt", aber trotzdem ... ist es klassische Musik. Das musikalische "Making Of" ohne Außerirdische? Hier, bitte.

 

Und last but not least bekommt man von mir  in meiner "Klassik Top 100"  auch eine Auswahl an einfach schönen Videos und coolen (populären klassischen) Performances, so es denn welche zu den Klassik-Highlights in meiner "Klassik Top 100" gibt.

 

Von keinem Komponisten gibt es mehr Denkmäler auf der ganzen Welt als von Johann Sebastian Bach. Es sind 33 und die Ehrung oben ist an der Pariser Oper.

 Das geht jetzt aber wirklich zu weit

 

Ein Sternchen ( * ) bekommen von mir alle die klassischen Musikwerke, die so jung sind und auch so präsent, dass man sich fragen kann, ob die denn wirklich ein klassisches Musikstück sind. Zuerst, weil das Werk eben nicht so "historisch" ist, wie etwa "Die Zauberflöte" oder einige "Bach-Hits". Dann aber auch, weil man eben vor lauter Ehrfurcht vor dem Künstler (noch) nicht sofort erstarrt. Und schließlich drittens, weil es  mindestens scheinbar  noch nicht einmal die Qualitätsstufe eines Evergreens (... tatsächlich ein sehr konservatives Wort) "durchlebt" hat und letztlich, weil das nun überhaupt nicht zu deinem und Ihrem Stand der Kenntnis und Ihrer Erwartung passt, klassische Musik auf dieser Homepage kennenzulernen.

 

Also tut jeder, wie er es am liebsten mag: Du kannst die Werke mit Sternchen anhören und selbst bestimmen, ob sie wohl in 100 Jahren noch immer so berühren und so schön sind. Dann sind sie (... auch heute schon) klassische Musik. Bachs Werke tun das zum Teil nun schon seit über 300 Jahren. Oder Sie sind, oder du bist der Meinung, dass das mit den "leichten klassischen Werken" ja eine prima Idee ist, aber Simon and Garfunkel, Ennio Morricone oder Whitney Houston (... gut der Komponist des mega-erfolgreichen Songs "Bodyguard" war Alan Silvestri) und klassische Musik? Das funktioniert doch wirklich nicht ... ist Ihre Meinung? Wie erwähnt: Doch! Da gibt es nämlich diese "Grauzone", einen Übergang, eine eigene Einordnung: Wann wird oder ist Musik denn dann klassische Musik? Und wann ist es oder wird es nie welche werden? Für 99 Prozent aller Titel außerhalb dieser Mitte gilt das nicht: Niemand wird bestreiten, dass jede Symphonie klassische Musik ist ... und das Gegenteil gilt für den Titel "Völlig losgelöst" bzw. "Major Tom" von Peter Schilling. Und letztlich? Können Sie meine ganze Zusammenstellung der klassischen Werke ohne Sternchen ja gut finden und mit der Adelung der "Sternchen-Lieder" eben nicht einverstanden sein. Wie auch immer und nochmals: Viel Spaß mit meiner Auswahl an klassischer Musik für Dich und für Sie.

 

Die -Hinweise sind ein Werkzeug, um zu anspruchsvolle Stücke am Anfang zu "identifizieren"!

 

Ach ja, und weil ich selbst gerne albern bin: Kids! Sich nur drei oder fünf Titel mit Sternchen anhören und dann behaupten, man liebe klassische Musik, ist definitiv uncool. Und an alle Musiker und Klassik-Kenner: Ich weiß, Sinatra, Presley, Last und Co. sind grenzwertig, aber wer weiß, vielleicht sind es in 150 Jahren ganz eindeutig klassische Werke. Haben Sie bitte Nachsicht mit mir ... und mein Ansatz war dann richtig, wenn nur 1 Kind in 100 Jahren mit meiner Homepage und meiner Liste klassische Musik für sich entdeckt.

 

Runde 150 Briefmarken gibt es zum Thema Johann Sebastian Bach. Wie sympathisch: Der Künstler des Werkes oben war so angetan vom Meister aus Thüringen und seinem Namen, dass er kurzerhand die ganze Geburtsstadt Bachs von "Eisenach" zu "Eisenbach" umformulierte. Wie cool. 

 

 


 

War Mozart tatsächlich ein Rockstar und der erste King of Pop?

 

Selbstverständlich stelle ich mich der Kritik, ja sogar dem Vorwurf, dass „Der kleine Garde-Offizier“ von Robert Stolz und „My Heart Will Go On“ („Titanic“) von James Horner und auch "Ein Traum wird wahr" aus dem Disney-Film "Aladdin" nicht nur – und für eine breite Schicht an Klassik-Liebhabern – als keine Klassik gilt, sondern als überhaupt keine klassische Musik. Okay, aber mit einer Einschränkung: Wir könnten uns darauf einigen, den Terminus „noch keine klassische Musik“ zu verwenden. Aber wahrscheinlich in 100 Jahren oder so? Und heute dürfen bei mir und in meiner Liste eben auch schon Titel, die dieses Potenzial haben. Zu Mozart: Ihn machte der Österreicher Falco zum ersten Rockstar der Geschichte, wenn nicht sogar zum allerersten. Und als erster König des Pops gilt er auch. Hier liest man übrigens Spannendes zum Content von Falcos "Rock Me Amadeus"-Superhit: So falsch kann man sich also seine "Meinung bilden". Oder ist das dann künstlerische Freiheit? Und warum interessiert uns das heute? Weil sowohl Mozart als auch alle Straussens zu ihrer Zeit populäre Musik komponierten, die damals das war, was heute Madonna sowie Kollegen und Kolleginnen präsentieren. Erst viel später, und mit einem komplett anderen, dann aktuellen Geschmack, erkennen wir und das war selbstverständlich schon vor 50 Jahren so die Zeitlosigkeit und Qualität dieser Schöpfungen. Und weil meine Homepage zuallererst die Mission hat, dich und auch Sie hin zu klassischer Musik zu führen, sind mir (fast) alle Mittel zum Zweck heilig. Selbst ein handfester Streit ist dazu geeignet. Suche und suchen Sie dann doch selbst die Titel aus den angebotenen 300 klassischen Werken in meiner Klassik Top 100 aus, bei denen wir uns einig werden könnten. Überhaupt, wenn Sie hier lesen und diese Homepage als „Machwerk“ einstufen, dann gehören Sie ja gar nicht zu meiner "Zielgruppe". Oder du. Alleine, weil sich der eine oder andere junge Besucher intensiver genau damit auseinandersetzen wird, ob das Angebot nun 100 % Klassik ist oder nicht, ergibt sich eine Annäherung an ein in seiner Gesamtheit kolossal schwer verdauliches Thema.

 

Für Mozart und für Beethoven waren damals ganz sicher Pachelbels, Händels und natürlich Johann Sebastian Bachs Werke klassische Musik, wenn sie auch ganz sicher noch nicht so hieß. Aber auch hier, wie ebenso an anderer Stelle, Kids, an euch nochmal ein ganz klarer Hinweis, und jetzt auch ganz im Ernst: Alle Titel mit einem Sternchen sind grenzwertig. Und alle Titel mit sogar drei Sternchen ( * * * ) sind ausgesprochen grenzwertig. Aber für mich gilt, und nur für mich: Durch meine Homepage treffen sicherlich kaum jemals heftiger Widerspruch contra meine eigene Meinung direkt aufeinander. Im Musik-Unterricht wird das ganz anders sein. Und damit hier wenigstens eine kleine Portion für alle "pädagogisch wertvoll" ist und auch in einer Prüfung erstklassige Ergebnisse generiert, habe ich die 100 Prozent sicher klassischen Stücke für euch mit einem GSKM gekennzeichnet (GSKM = Ganz Sicher Klassische Musik). Damit kommt ihr durch jeden Test. Aber, aber ... jetzt bleiben da zwischen den GSKM, den Titeln mit einem Sternchen und denen mit drei Sternchen noch einige übrig und das überlasse ich nun den Fachleuten aller Couleur. Sie dürfen die Werke in meiner Liste gerne zuordnen und ihr wisst ja, nicht nur rund um das Thema "Bach", sondern auch hier bin ich ein "Lustigmacher" (... lange vor J.S. Bachs Zeiten war ein Lustigmacher ein Spaßmacher, aber kein Comedian). Und für sie, diese Experten, gibt es – bei Bedarf – die kleinen Warnhinweise (siehe unten). Übrigens: Es erhielten genau die Titel von mir ein GSKM, deren Komponisten eigentlich zweifelsfrei als klassische Komponisten gelten. Du erkennst also, ich wage mich hinaus aufs Eis, kann dann aber auch ganz fix wieder ein paar Schritte zurück. So … ist meine Welt. Und wieder top wichtig: Ganz wenige Klassik-Experten sind der Ansicht, dass klassische Musik nur von drei Super-Composern in der Epoche ( ! ) der Klassik "produziert" wurde: von Haydn, Mozart und Beethoven und weit mehr unbekannten Komponisten. Und dann gibt es Klassik-Fans, die finden, dass Tschaikowskis Ballettwerke, die Walzer der Straussens und überhaupt Opern-Hits und ähnliche Werke schon deswegen keine Klassik sind, weil sie zur Unterhaltung komponiert wurden. Deswegen warnt dich hinter vielen GSKM-Hinweisen das folgende Zeichen:

 

Anzeige


 

Der Mozart-Kalender: einer der beiden jüngsten Komponisten-Kalender bei "Bach 4 You" (... der zweite ist der Beethoven-Kalender)

 

Die Monatsblätter im Mozart-Kalender. Zum Shop.

 

 


Ende der Anzeige 

 

 Na endlich ... Die Welt der klassischen Musik: meine Kollektion der 300 beliebtesten und damit auch schönsten Klassik-Werke aus 350 Jahren, meine populäre Klassik Top 100

 

Es gibt für mich und meinen Ansatz genau vier Kriterien für (m)eine „Bewertung“ von Klassikstücken: Erstens, Stücke müssen ganz genau zu meiner Philosophie passen, und damit meine absolute Empfehlung, mit diesen zu starten. Dann gibt es zusätzlich wunderschöne Melodien, die ich oft versucht war, in meine Liste der Klassik Top 100 (... eigentlich Klassik Top 300) aufzunehmen und ich musste mich zur Ordnung rufen, genau das nicht zu tun. In diese Liste gehören nicht die Stücke, die mir gefallen, sondern nur die beliebtesten Klassik-Werke. Drittens sind dann da – darüber hinaus – die Stücke, die für mich alle irgendwie gleich ranken. Schnoddrig gesagt: die „übliche Klassik halt“. Dann gibt es aber auch noch „meine“ vierte Kategorie … und meine Kulturbanausen-Bewertung: Es sind solche Oeuvres, die – mindestens mir – mächtig „auf den Geist“ gehen: zu langsam, zu nervig, zu viel Gequietsche der "Ladys", langweilig ohne Ende, nicht zum Mitsummen geeignet ... Klassik eben, wie ich sie 50 Jahre lang immer wieder und wieder weggeschaltet habe.

 

Es ist mir ganz wichtig, dass Sie auch wissen ... und dass du auch weißt, dass meine Kollektion unten nicht die 300 besten Klassik-Werke sind und es auch nicht meine liebsten 300 klassischen Musikstücke sind. Es sind die 300 klassischen Werke, die sich am besten eignen, Ihnen und dir klassische Musik aus runden 350 Jahren Musikgeschichte optimal vorzustellen. Es ist eine Mischung aus den beliebtesten und gleichzeitig bekanntesten klassischen Werken, basierend auf einer Auswahl der „Besten der Besten“ bei Google und YouTube, gemixt – selbstverständlich – auch mit einer kleinen Portion meines eigenen Geschmacks. Und genau deswegen ist auch dein Lieblingsstück und Ihr Lieblingsstück ganz vielleicht nicht mit dabei. Die Erklärung zu den Hinweisen (... und * * * und * * * * * * * * * * und ... GSKM) findet man am Ende der Kollektion unten. Für Interessierte, die direkt, von anderen Seiten, beim ersten Werk landen, sind die Betriebshinweise nochmals zwischen den verschiedenen Stücken aufgeführt. Für dich und für Sie scheint das folglich eine Art "Doppelmoppel" zu sein. Hier meine Bitte um Verständnis.

 

   Bach   Prelude in C-Dur (Das Wohltemperierte Klavier)   2:14   GSKM

 

   Bach   Air   4:54   GSKM

 

   Bach   Air (Alternative)   3:36   GSKM

 

 

Es geht um die „leichte Verdaulichkeit“ der Werke, falls dies Ihr oder dein erster oder zweiter Kontakt zur klassischen Musik überhaupt ist. Bitte informieren Sie sich und informiere du dich zur Bedeutung der Farben der Quadrate am Anfang jedes Titels unter der Liste, bevor es "losgeht" mit dem Anhören. Diese Liste ist alphabetisch geordnet, mit Ausnahme der Buchstaben A und B. Da mehrere Werke von Komponisten, deren Namen mit einem A beginnt, grenzwertige, sehr grenzwertige und junge klassische Musikstücke sind, hatte ich Bedenken, dass dies ein starkes, falsches ( ! ) Signal zur ganzen "Top 100" auslösen könnte, wenn ein Fan von klassischer Musik oder eine Lehrerin oder ein Lehrer hier "landet"!

 

 

  !   Bach   Toccata und Fuge in d-Moll   9:20   GSKM

 

   Bach / Gounod   Ave Maria ( 1 ... siehe auch Schubert)   3:00   GSKM

 

   Bach / Gounod   Ave Maria (Alternative)   5:49   GSKM          > 0:17

 

   Bach   Jesus bleibet meine Freude   3:07   GSKM

 

   Bach   Badinerie   1:25   GSKM

 

   Bach   Cellosuite   3:16   GSKM

 

   Bach   Suite Nr. 2: Rondeau (Ouvertüre)   1:34   GSKM

 

   Bach   Lobe den Herrn, den mächtigen König der Ehren   2:49   GSKM

 

   Bach   Wachet auf, ruft uns die Stimme   4:00   GSKM

 

   Bach   Schafe können sicher weiden   4:00   GSKM

 

   Bach   Cembalokonzert in d-Moll Nr. 1   7:27   GSKM

 

   Bach   Brandenburgisches Konzert Nr. 2   2:50   GSKM

 

   Bach   Brandenburgisches Konzert Nr. 3   11:42    GSKM

 

   Bach   Menuett in G-Dur   1:40   GSKM

 

 

Warum gibt es denn Alternativen? In seltenen Fällen konnte ich mich einfach nicht entscheiden. Dazu: Bei den meisten alternativen Angeboten merkt man deutlich, wie eine zweite Interpretation, zum Beispiel durch ein berühmtes Sinfonieorchester, die Grenze zwischen "anderer Musik" und "Klassik" für dieses Stück deutlich verschiebt. So entsteht über viele Jahrzehnte hinweg immer die nächste junge, coole, leichte populäre Klassik!

 

  

   Bacharach / Sager   That’s What Friends Are For * * *   3:58   

 

   Beethoven   5. Sinfonie   7:04   GSKM

 

   Beethoven   Für Elise   2:55   GSKM

 

   Beethoven   Klaviersonate Nr. 8: Pathétique   3:21   GSKM 

 

 

Sie mögen André Rieu nicht? Eigentlich hassen Sie sogar seinen Stil, seine Unterhaltung, ihn als Person? Bitte ... dann klicken Sie unbedingt hier, um wichtige Informationen zu lesen, denn einige meiner hier gesammelten 300 Meisterwerke klassischer Musik werden von ihm und seinem Orchester präsentiert.

 

 

   Beethoven   9. Sinfonie: Ode an die Freude   4:19   GSKM          > 0:35

 

   Beethoven   9. Sinfonie: Ode an die Freude (Alternative: Flashmob)   6:31   GSKM          > 0:35

 

 

 " > 0:35 " ... ist ein Hinweis für die Ungeduldigen unter Ihnen. Dieser Wert erscheint dann, wenn die Passage, die am bekanntesten ist, nicht am Anfang des Musikwerks beginnt. Ab diesem Wert erkennen viele Menschen das Stück.

 

 

   Beethoven   Mondschein-Sonate   16:08    GSKM

 

   Beethoven   6. Sinfonie: Erwachen heiterer Empfindungen bei der Ankunft auf dem Lande   39:14   GSKM

 

   Beethoven   9. Sinfonie: Choral   11:41   GSKM

 

   Bellamy   Take a Bow * * *   4:35   

 

   Benatzky   Im Weißen Rössl am Wolfgangsee * * *   1:30    

 

   Berlin   God Bless America   2:37   GSKM          > 0:32

 

   Berlioz   La Marseillaise (Französische Nationalhymne)   4:13   GSKM

 

   Bernstein (Elmer)   The Magnificent Seven Main Theme   3:35

 

   Bernstein (Elmer)   The Ten Commandments   4:47          > 0:25   

 

   Bernstein (Leonhard)   America (West Side Story)   3:02          > 1:01

 

   Binge   Elisabeth-Serenade   3:28   GSKM

 

   Bizet   Habanera (Carmen)   3:19   GSKM

 

   Bizet   Habanera (Carmen) (Alternative)   5:28   GSKM

 

 

GSKM ist übrigens "... Ganz Sicher Klassische Musik!" Es ist der Hinweis für Schüler zu einer Klassenarbeit. Stelle allerdings fest, ob deine Lehrerin oder dein Lehrer nicht nach Komponisten in der Epoche ( ! ) der Klassik fragt. Das wäre nämlich dann die "ultimative" Definition von klassischer Musik ... dann hätten nämlich nur Beethoven, Haydn und Mozart klassische Musik komponiert. Und weitere unbekanntere Komponisten. Diese extreme Ansicht ist allerdings selbst unter Spezialisten selten. Dazu habe ich sieben Musik-Könner und Klassik-Kenner angeschrieben und gefragt, ob zum Beispiel Strauss (Sohn) und Tschaikowski klassische Musik komponierten und erhielt sieben verschiedene Antworten: mehrere klare "Ja" und auch ein "Nein" sowie ein "... "Verzwickt"! Und es gibt Klassik-Fans, die anerkennen fröhliche und unterhaltende Musik nicht als klassisch, zum Beispiel in Opern, Operetten, Ballettwerken und Musicals. Dann aber sind zum Beispiel "Der Nussknacker", "Dornröschen" und "Schwanensee" und auch Mozarts "Zauberflöte" keine klassische Musik: Geht's noch?! Um auf diese Einstellung hinzuweisen, gibt es das ...

.

 

   Bizet   Ouvertüre (Carmen)   2:20   GSKM

 

   Bizet   Les voici! Voici la Quadrille! (Oper Carmen)   2:20   GSKM 

 

   Bizet   Perlenfischer-Arie (Oper)   3:56   GSKM

   

   Boccherini   Minuetto   3:34   GSKM

 

   Böttcher   Winnetou   3:20          > 0:18

 

   Borodin   Polowetzer Tanz Nr. 17 (Oper Fürst Igor)   3:45   GSKM           > 0:45

 

   Brahms   Ungarischer Tanz Nr. 1   3:46   GSKM

 

   Brahms   Ungarischer Tanz Nr. 5   2:31   GSKM

 

   Brahms   Guten Abend, gut' Nacht   3:01   GSKM

 

   Brahms   Walzer in As-Dur   1:42   GSKM

 

   Britain   Amazing Grace   4:43          > 0:20

 

   Bummerl   Der Klarinetten-Muckl * * *   2:36          > 0:20   

 

   Burns   Auld Lang Syne *   2:43

 

 

Klassik-Fans und Klassik-Kenner: Ausgerechnet am Anfang des Alphabets sind hier nun gleich mehrere grenzwertige und sehr grenzwertige Werke aufgeführt. Und überhaupt: "Somewhere Over the Rainbow" ist Klassik?! Sie sind entsetzt? Und Sie lieben Klassik, "richtige" Klassik schon seit vielen Jahren? Bitte geben Sie meinem "Ansatz" trotzdem eine Chance. Lesen Sie hierfür zu meiner Philosophie. Klicken Sie bitte hier (PS 2). Alle Hinweise sind am Ende der Liste erklärt.

 

 

   Abreu   Tico Tico *   4:21

 

   Alexandro   Russische Nationalhymne   3:32

 

   Anderson   The Typewriter *   2:20

 

   Arnaud   Bugler’s Dream Olympic Fanfare *   4:22

 

   Arne   Rule, Britannia!   2:16

 

   Arlen   Somewhere Over the Rainbow (Wizard of Oz) * * *   2:42

 

   Arlen   Somewhere Over the Rainbow * * * (Alternative)   5:11          

 

   Arnold   Independence Day * * *   6:12

 

   Chabrier   Espana (Rhapsodie für Orchester)   6:25   GSKM          > 0:23    

 

   Charpentier   Te Deum   2:02   GSKM

 

   Clarke   Trumpet Voluntary   3:08   GSKM

 

   Chopin   Polonaise   9:38   GSKM

 

   Chopin   Tristesse   4:11   GSKM

 

   Claydermann   Ballade pour Adeline *   3:07   

 

   Cohen (Leonard)   Halellujah   3:45 

 

   Cohen (Samuel)   Hatikvah (Israelische Nationalhymne)   2:20     

 

   Copland   Fanfare for the Common Man   4:16          > 0:52 

 

   Copland   Hoe-Down From Rodeo *   3:43          >  0:55

 

   Delibes   Pizzicato   2:41   GSKM ⚠          > 0:18 

 

   Delibes   Coppélia-Walzer (Ballett)   2:27   GSKM

  

   Delibes   Lakmé, Duo des Fleur   4:50   GSKM

 

   Denza   Funiculi Funicula   3:29    

 

   Di Capua   O Sole Mio * * *   3:13 

 

   Di Capua   Vieni Sul Mar * * *   3:25

 

   Dostal   Fliegermarsch   3:13   

 

   Dumont   Non, je ne regrette rien * * *   2:22 

 

   Dvořák   Humoresque   3:41   GSKM

 

   Dvořák   Sinfonie Nr. 9 (Aus der Neuen Welt)   2:46   GSKM

 

   Edward   When You Wish Upon a Star (Walt Disney Intro) *   0:45

 

   Eisler   Auferstanden aus Ruinen (DDR-Nationalhymne)   2:53   GSKM          > 0:16

 

   Elfman   Mission Impossible Theme Song *   3:27

 

   Elgar   God Save the Queen (Britische Nationalhymne)   2:19          > 0:40 

 

   Elgar   Pomp and Circumstance March Nr. 1   6:11 

 

   Ellington   Take the A Train   3:13          > 0:18 

  

   Enya   Only Time 9/11 Version *   3:37

 

   Faltermeyer   Top Gun Opening Theme *   2:39

 

   Faltermeyer   Axel F *   2:59

 

   Fauré   Pavane   7:04   GSKM

 

   Fauré   Sicilienne (Oper Pelleás et Mélisande)   3:30   GSKM 

 

   Francois / Revaux / Thilbaut   I Did It My Way * * *   5:29   

 

   Freed   Singing in the Rain * * *   3:46   

 

   Frühbeis   Adieu, mein kleiner Gardeoffizier * * *   3:06 

 

   Fučík   Entry March   0:56

 

   Fučík   Entry of the Gladiators   3:53

 

   Garfunkel   The Sounds of Silence *   4:35

 

   Gershwin   Summertime *   3:43

 

   Gershwin   Rhapsody in Blue   16:26   GSKM

  

   Gounod   Faust-Walzer / Margarethen-Walzer   5:24   GSKM           > 0:20

 

   Grieg   Morgenstimmung (Peer Gynt Suite)   3:53   GSKM

 

   Grieg   In der Halle des Bergkönigs (Peer Gynt Suite)   2:33   GSKM

 

   Grieg   Solveig's Song (Peer Gynt Suite)   4:57          > 0:39 

 

   Grieg   Norwegischer Tanz Nr. 2   2:20         

 

   Hammer   Crocett's Theme (Miami Vice) *   5:52  

 

   Hanson   Symphony No. 2 “The Romantic"   2:49    

 

   Händel   Ankunft der Königin von Sheba   3:08   GSKM

 

   Händel   Ouvertüre Feuerwerksmusik   12:53   GSKM

 

   Händel   Wassermusik Suite Nr. 2: Allegro   9:43   GSKM

 

   Händel   Hallelujah   4:06   GSKM

 

   Händel   Trompeten-Konzert in D-Dur   9:58   GSKM

 

   Haydn   Lied der Deutschen (Deutsche Nationalhymne)   1:15   GSKM

  

   Haydn   Konzert für Trompete in Es-Dur (Allegro)   6:55   GSKM

 

   Haydn   Konzert für Trompete in Es-Dur (Finale)   4:37   GSKM

 

   Haydn   Serenade from Strings   4:35   GSKM

 

   Holzmann   Blaze Away   2:21 

 

   Horner   My Heart Will Go On * * *   3:46  

 

   Jackson   Heal the World * * *   5:31

 

   Jarre (Jean-Michel)   Oxygen Part 2 *   7:52          > 1:48

 

   Jarre (Jean-Michel)   Oxygen Part 4 *   4:27          > 0:25 

 

   Jarre (Maurice)   Doktor Schiwago   3:27

 

   Jenkins   Adiemus *   4:00          > 0.27

 

   Jenkins   Palladio *   3:55          > 0:20

 

   John   Goodbye England's Rose * * *   3:57

 

   Johnston   Amazing Grace *   4:01

 

   Joplin   Maple Leaf Rag *   2:45

 

   Joplin   The Entertainer *   3:19

 

   Kálmán   Tanzen möcht' ich (Operette Die Csárásfürstin)   3:34

  

   Karas   Der dritte Mann * * *   4:33 

 

   Khatschaturjan   Säbeltanz   2:35   GSKM 

 

   Kersten   Bummelpetrus * * *   5:34

 

   Lai   Where Do I Begin? (Love Story) * * *   3:34   

 

   Lara   Granada   5:18   GSKM          > 2:05

 

   Last   Der einsame Hirte *   5:39          >  0:21

 

   Last   Traumschiff-Melodie *   2:38

 

   Last   Morgens um 7 ist die Welt noch in Ordnung   4:16

 

   Lauder   Scotland the Brave   5:41  

 

   Lehár   Dein ist mein ganzes Herz (Operette Das Land des Lächelns) *   3:34          > 0:25 

 

   Lehár   Lippen schweigen (Operette Die lustige Witwe) *   5:06          > 0:35

 

   Léhar   Ballsirenen-Walzer (Operette Die lustige Witwe) *   5:10   GSKM 

 

   Lennon   Imagine * * *   3:14     

 

   Lennon / McCartney   Yesterday * * *   2:05    

 

   Lennon / McCartney   Let It Be * * *   4:03    

 

   Liszt   Liebestraum Nr. 3   3:57   GSKM

 

   Liszt   La Campanella   5:07   GSKM          > 0:16

 

   Livingston   Que Sera Sera * * *   2:40  

 

   Livingston   Que Sera Sera * * * (Alternative)   2:06 

 

   Loewe   I Could Have Danced All Night (My Fair Lady) *   3:00          > 0:22   

 

   Loewe   Un Paeso por Cuenca (Fair Lady) *   3:00

 

   Lotzing   Holzschuhtanz (Zar und Zimmermann)   4:02    

 

   Loveland   You Raise Me Up *   4:37 

 

   Macklemore   Glorious *   3:20          :   

 

   Mancini   Moon River *   2:44

 

   Mancini   The Pink Panther Theme *   2:38

 

   McCartney   Woman * * *   3:53

 

   McCartney   Yesterday * * *   2:32          > 0:26

 

   May   Who Wants to Live Forever? *   4:11          >  0:41

  

   Mendelssohn Bartholdy   Hochzeitsmarsch   2:08   GSKM

 

   Mercury   Bohemian Rhapsody   5:49   

 

   Mercury   Barcelona   5:51  

  

   Morricone   Spiel mir das Lied vom Tod *   3:51 

 

   Morricone   Spiel mir das Lied vom Tod * (Alternative)   3:04

 

   Morricone   Gabriel's Oboe *   3:46

 

   Morricone   La Califfa *   2:40

 

   Mouret   Rondeau (Symphonie de Fanfares)   2:21

 

   Modugno   Volare   4:17    

 

   Mozart   40. Sinfonie   3:06   GSKM

 

   Mozart   Eine kleine Nachtmusik   5:18   GSKM

 

   Mozart   Figaro Cavatina   4:51   GSKM

 

   Mozart   Ouvertüre Figaros Hochzeit   4:13   GSKM    

 

   Mozart   Rondo Alla Turca   3:48   GSKM

 

   Mozart   Klavierkonzert Nr. 21   6:41   GSKM

 

   Mozart   Klavier-Sonate Nr. 16   3:32   GSKM

 

   Mozart   Konzert für Horn und Orchester Nr. 4   4:07   GSKM

 

   Mozart   Sonate für Klavier Nr. 11   14:30   GSKM

 

   Mozart   Der Vogelfänger bin ich ja (Oper Die Zauberflöte)   2:33   GSKM 

 

   Mozart   Ein Mädchen oder Weibchen (Oper Die Zauberflöte)   3:06   GSKM 

 

   Mozart   Mondscheinsonate   4:07   GSKM

 

   Mozart   Romanze, Andante (Eine kleine Nachtmusik)   5:33   GSKM   

 

   Mozart   Serenade Nr. 13  (Eine kleine Nachtmusik)   5:58   GSKM

 

   Mozart   Rondo: Allegro (Eine kleine Nachtmusik)   6:22   GSKM

 

   Mussorgski   Bilder einer Ausstellung: Promenade   1:39   GSKM

 

   Nathanson   Nava Hagila * * *   2:12

 

   Newman   Twentieth Century Fox Fanfare *   0:31

 

   North   Unchained Melody (Ghost) * * *   4:18

 

   Novaro   Fratelli d‘Italia (Italienische Nationalhymne)   1:57   GSKM          > 0:24

 

   Offenbach   Barcarolle   3:47   GSKM           > 1:00

 

   Offenbach   Höllen-Cancan   2:16   GSKM    

  

   Orff   O Fortuna   3:38   GSKM   

 

   Ortelli   La Montanara * * *   3:49  

 

   Pachelbel   Kanon in D-Dur   3:13   GSKM

 

   Parks   Somethin' Stupid * * *   3:20   

 

   Ponchielli   Tanz der Stunden (La Gioconda)   9:32          > 2:02 ! ! !  

 

   Parton   I Will Always Love You * * *   4:34

  

   Poulenc   Tango *   1:47

 

   Pourcel   I Will Follow Him *   5:19          >  1:20

 

   Pourcel   I Will Follow Him * (Alternative)   4:18    

 

   Presley   Can't Help Falling in Love With You * * *   2:49    

 

   Prokofjew   Peter-und-der-Wolf-Marsch   4:10   GSKM

 

   Puccini   Nessun Dorma   4:17   GSKM          > 1:11

 

   Puccini   O Mio Babbino Caro   5:31   GSKM          >  0:38         

 

   Rachmaninoff   Rhapsody on a Theme of Paganini   2:46   GSKM

  

   Ravel   Boléro   6:56   GSKM

 

   Richie   Three Times a Lady * * *   3:24

 

   Rimski-Korsakow   Hummelflug   1:10   GSKM

 

   Rodgers   You’ll Never Walk Alone *   5:01   

 

   Rodgers   You’ll Never Walk Alone * (Alternative)   4:15   

 

   Rodrigo   Concierto de Aranjuez   3:57   GSKM

 

   Roever   Highland Cathedral   4:33

 

   Rosas   Sobre las Olas   6:01          >  0:41   

 

   Rossini   Figaro Cavatina   4:51   GSKM

 

   Rossini   Largo al factotum (Oper Der Barbier von Sevilla)   1:58   GSKM

 

   Rossini   Wilhelm Tell Ouvertüre Finale (Oper)   3:25   GSKM

 

   Rossini   Die diebische Elster (Ouvertüre)   9:38   GSKM           > 0:17

 

   Rosso   Il Silenzio *   4:05  

 

   Rotas   The Godfather * * *   3:29

 

   Rubinstein   Melodie in F-Dur   4:01   

 

   Rubinstein   Melodie in F-Dur (Alternative, 1964, damals "modern")   5:35

 

   Sanderson   Hail to the Chief   1:40          > 0:09

 

   Saint-Saëns   Der Schwan (Der Karneval der Tiere)   3:41   GSKM  

 

   Saint-Saëns   Gymnopédie Nr. 1   4:04   GSKM

 

   Schönberg   On My Own (Les Misérables) *   3:39    

 

   Schmidt   Tiritomba   2:50   

 

   Schubert   Ave Maria "Nr. 2" (... siehe auch Bach / Gounod)   5:27   GSKM          > 0:43

 

   Schubert   Militär-Marsch   5:30   GSKM

 

   Schubert   Von fremden Ländern und Menschen ( Kinderszenen)   1:41   GSKM 

 

   Schubert   Forellenquintett   7:30   GSKM

 

■■ !   Serra   Der Diva-Tanz (Das fünfte Element) * * * * * * * * * *   4:59 

 

   Sherman   Supercalifragilisticexpialidocious (Mary Poppins) *   2:46 

 

    Sherman Brothers   Chim Chim Cher-ee (Mary Poppins) *   3:32

 

   Shostakovitsch   Walzer Nr. 2   4:09   GSKM       

 

   Silvestri   Back to the Future Main Theme * * *   3:15

 

   Silvestri   Forrest Gump Soundtrack *   8:50    

 

   Simon   Bridge Over Troubled Water * * *   4:53   

 

   Sinatra   My Way * * *   4:36   

 

   Smetana   Die Moldau   3:05   GSKM

 

   Smith   The Star Spangled Banner (Nationalhymne USA)   1:52

 

   Steffe   Battle Hymne of the Republic   5:18          > 0:30    

 

   Sousa   The Liberty Bell March   3:49   GSKM          

 

   Sousa   The Washington Post March   2:37    GSKM

 

   Sousa   The Stars and Stripes Forever   3:29   GSKM

 

   Steiner   Vom Winde verweht (Tara’s Theme) *   4:22          > 0:18  

 

   Strauss (Johann, Sohn)   An der schönen blauen Donau   8:13   GSKM

  

   Strauss (Johann, Sohn)   Frühlingsstimmen-Walzer   5:34   GSKM

 

   Strauss (Johann, Sohn)   Wiener Blut   7:17   GSKM           > 0:53

 

   Strauss (Johann, Sohn)   Du-und-Du-Walzer   5:08   GSKM           > 0:22

 

   Strauss (Johann, Sohn)   Kaiser-Walzer   11:55   GSKM

 

   Strauss (Johann, Sohn)   Annen-Polka   2:49   GSKM

 

   Strauss (Johann, Sohn)   Einzugsmarsch (Der Zigeunerbaron)   2:55   GSKM

 

   Strauss (Johann, Sohn)   Schatzwalzer (Der Zigeunerbaron)   7:57   GSKM ⚠          > 1:05

 

   Strauss (Johann, Sohn)   Geschichten aus dem Wienerwald   7:49   GSKM           > 0:17

 

   Strauss (Johann, Sohn)   Die Fledermaus Ouvertüre (Operette)   9:19   GSKM

 

   Strauss (Johann, Vater)   Radetzky-Marsch   3:17   GSKM

 

   Strauss (Johann, Vater)   Tritsch-Tratsch-Polka   2:41   GSKM

 

   Strauss (Richard)   Also sprach Zarathustra   1:42   GSKM          > 0:14

 

   Suppé   Leichte Kavallerie Ouvertüre   6:51   GSKM          > 2:22 ! ! ! 

 

   Suppé   Die schöne Galathée Ouvertüre (Operette)   7:45   GSKM

  

   Teike   Alte Kameraden   4:31  

 

   Tranlateur / Habisch   Wiener Praterleben   7:15   GSKM

 

   Trenet   La mer * * *   4:12 

 

   Tschaikowski   Blumenwalzer (Der Nussknacker)   7:56   GSKM

 

   Tschaikowski   Der Chinesische Tanz (Der Nussknacker)   1:34   GSKM

  

   Tschaikowski   Tanz der Rohrflöten (Der Nussknacker)   2:41   GSKM

 

   Tschaikowski   Tanz der Zuckerfee (Der Nussknacker)   21:34   GSKM

  

   Tschaikowski   Russischer Tanz (Der Nussknacker)   1:17   GSKM

 

   Tschaikowski   Pas de Deux (Der Nussknacker)   5:03   GSKM

 

   Tschaikowski   Marsch der Zinnsoldaten (Der Nussknacker)   2:39   GSKM

 

   Tschaikowski   Schwanensee-Suite (Ballett)   23:23   GSKM

 

   Tschaikowski   Tanz der jungen Schwäne (Schwanensee)   3:26   GSKM

 

   Tschaikowski   Eugene Onegin Polonaise   4:45   GSKM           > 0:25

 

   Tschaikowski   1812 Ouvertüre   4:11   GSKM

 

   Tschaikowski   Klavierkonzert Nr. 1   21:06   GSKM

 

   Tschaikowski   Dornröschen-Walzer   4:02   GSKM           > 0:34

 

   Unbekannter Komponist   Greensleeves * * *   3:20

 

   Ulvaeus / Andersson   Fernando * * *   4:06

 

   Ulvaeus / Andersson   Fernando * * * (Alternative)   3:22

 

   Ulvaeus / Andersson   I Have a Dream * * *   4:21

 

   Vangelis   Conquest of Paradise *   4:40          > 1:01

 

   Vangelis   Chariots of Fire *   7:14          > 0:35

 

   Velazquez   Besame Mucho *   3:58   

 

   Verdi   La Donna è Mobile   2:34   GSKM 

 

   Verdi   Libiamo (La Triviata)   4:05   GSKM 

 

   Verdi   Nabucco (Oper)   1:57   GSKM 

  

   Verdi   Rigoletto   5:56   DCM 

 

   Verdi   Marcia Trionfale (Oper Aida)   1:43   GSKM 

 

   Verdi   Aida Gloria all'Egitto Triumph-Marsch (Oper Aida)   12:04   GSKM  

  

   Vivaldi   Frühling (Die 4 Jahreszeiten)   11:02   GSKM

 

   Vivaldi   Herbst (Die 4 Jahreszeiten)   11:12   GSKM   

 

   Vivaldi   Konzert für 2 Trompeten in C-Dur   8:18   GSKM

 

   Vivaldi   Gloria in Excelsis Deo   2:52   GSKM

 

  Vivaldi   Konzert für Mandoline   9:23   GSKM

 

   Wagner   Ritt der Wallküren (Oper Die Wallküre)   5:05   GSKM 

 

   Wagner   Steuermann, lass' die Wacht (Oper Der fliegende Holländer)   2:59   GSKM 

 

   Wagner   Brautchor (Lohengrin)   2:16   GSKM

 

   Waldteufel   Schlittschuhläufer-Walzer   6:13   GSKM           > 0:38

 

   Waldteufel   Estudiantina (Walzer)   6:49   GSKM

 

   Ward   America the Beautiful   3:09   

 

   Warren   That’s Amore * * *   3:09          > 0:22

 

   Weber   Jägerchor: Was gleicht wohl auf Erden (Oper Der Freischütz)   2:34   GSKM    

 

   Webber   Don’t Cry for Me Argentina *   6:17          > 2:28 ! ! !  

 

   Webber   Memory (Cats)   4:29

 

   Webber   Phantom der Oper Titel-Melodie   3:31

 

   Webber   Phantom der Oper Titel-Melodie  (Alternative)   6:35     

 

   Webber   Think of Me (Phantom der Oper)   4:50  

 

   Webber   Amigos Para Siempre (Friends for Life)   5:09     

 

   Webber   Amigos Para Siempre ( Friends for Life) ( Alternative)   4:30   

 

   Weiss   What a Wonderful World * * *   2:30   

 

   Williams   E.T. *   3:46   

 

   Williams   Indiana Jones Main Theme *   2:25   

 

   Williams   Star Wars Main Theme *   5:51 

 

   Williams   Jurassic Park Main Theme *   3:27          > 1:10  

 

   Ziehrer   Hereinspaziert (Der Schatzmeister)   5:51  

       

   Zimmer   Madagascar *   2:35         

 

 

Hinweise in der Liste:

 

Meine Vergabe von Sternchen ( * ) und GSKM-Hinweisen passierte in einem ersten Produktionsschritt. Erst danach entdeckte ich "WDR 4 Klassik Populär". Das bestärkte mich in meiner Meinung, manche meiner ausgewählten Werke als junge Klassik zu "präsentieren" und sogar noch einige, wenige, mehr solche, vorher grenzwertige Stücke zuzulassen. Diese Hinweise (... die Sternchen und GSKM) habe ich dann allerdings beibehalten und nun sprechen sie ganz besonders sehr konservative (... auch zukünftige) Klassik-Kenner, Klassik-Könner und Klassik-Liebhaber an.

 

* ... ist okay als populäres klassisches Werk, aber gerne durchaus grenzwertig (... bereits vor dem Fund von "WDR 4 Klassik Populär").

 

* * * ... da sind – besser waren – selbst wir uns, Werbung Anfang, meine Frau Renate und ich, Werbung Ende, so überhaupt nicht einig (... ebenfalls nur vor dem Fund "WDR 4 Klassik Populär").

 

* * * * * * * * * * ... ist schon sehr gewagt, aber ... es ist ... klassische Musik! Kenner klassischer Musik und Liebhaber in Sachen Klassik sowie alle "Amateur"-Musiker und beruflichen Musiker müssen da sehr tapfer sein!

 

GSKM ... ist ... offiziell "schulsicher" ... definitiv ... Ganz Sicher Klassische Musik! Allerdings warnt ein Hinweis vor solchen Extrem-Klassik-Fans, die der Ansicht sind, Walzer und Ballettwerke wurden zur Unterhaltung komponiert und sind deshalb keine Klassik! Oder ... die eben meinen, es gäbe überhaupt nur drei superberühmte klassische Komponisten, nämlich die, die in der Epoche ( ! ) der Klassik lebten und komponierten, also Haydn, Mozart und Beethoven. Achte auf dieses Zeichen:

 

Die Farb-Hinweise als Quadrate zu Beginn jeder Zeile: Grün ... das sind vor allem kurze oder ganz besonders beliebte klassische Stücke aller Zeitepochen. Mit ihnen sollte man anfangen. Perfekt für einen Tag 1 in Sachen Klassik. Grau ... sind klassische Musikstücke, die etwas mehr Geduld erfordern, bis der für so viele bekannte Teil des Musikstücks hörbar ist oder die ein wenig mehr Geduld benötigen, um sie sich ganz anzuhören. Rot ... sind solche Werke, die noch ganz junge, ganz coole und hippe Kids sowie absolute Klassik-Anfänger am Anfang ihrer Begegnung mit Klassik abtörnen könnten. Und ganze Passagen in diesen Werken könnten auch "auf die Nerven gehen". Die Farb-Codierung ist meine ganz persönliche Empfehlung, auf diesem Wege „Klassik fürs Leben“ zu entdecken: tatsächlich nach Farben sortiert. Ich glaube, dass der Weg hin zu klassischer Musik auf der seltsamen Voraussetzung erfolgen muss ( ! ), von den ersten Angeboten nicht frustriert zu sein. Zum Beispiel spielt eine Rolle, wie lange es „dauert“, bis die Melodie zum bekannten Refrain (... dem coolen, bekannten Teil im Stück) kommt, wie sehr der Refrain das ganze Stück dominiert, wie lange Passagen für einen Anfänger "zumutbar" sind und wie lange er oder sie noch zuhören „muss“, um zu behaupten, man kenne das Stück. Stellen Sie sich  als konservativer Klassik-Fan  vor, Sie müssten ein Heavy-Metal-Werk 10 Minuten lang anhören. Oder besser ... lieber nicht! Jetzt ernsthaft: das erste Mal hier? Dann mit meinen grünen Vorschlägen beginnen, das ergibt am wenigsten Frust!!! Zu diesem, meinem Experiment lade ich Sie und dich ganz herzlich ein. 

 

 


 

Wie funktioniert das? Ein Leitfaden für Sie als Lehrkraft und dich als Schüler: Wie funktioniert der musikalische Background in der Schule und zu Hause?

 

Für Sie als Lehrer*in ist der günstigste und bequemste Weg, mit meiner Kollektion "Populäre Bach-Werke MP3" zu beginnen. Klicken Sie bitte auf den Link und machen Sie eine Hörprobe. Und nicht vergessen: Es geht darum, beliebte Stücke zweimal, dreimal oder noch öfter "anzubieten". Und es geht auch darum, sich später an diese zu erinnern. Meine MP3 ist dann optimal nutzbar, wenn das Thema möglichst ohne Aufwand "abgewickelt" werden soll: einen ultra-billigen Lautsprecher (... ab € 7) bestellen und an Ihr Smartphone, Tablet oder Laptop anschließen ... und los geht's. Im Unterricht über meine Homepage, für Ihre Kids zu Hause. Noch eine Erinnerung: Die begleitende Musikuntermalung ist wichtig!

 

Die Treffer auf YouTube, in meiner Kollektion, sind hervorragend, um zu erkunden, welche populären Werke es gibt. Für den Schulunterricht können Sie die Titel direkt verwenden, wenn es eine "Moderation" gibt. Von einer DJane oder einem DJ unter Ihren Kids oder wenn Sie die Titel während des Tests oder in den Teststunden auswählen. Da YouTube auf zufälliger Basis Werbung am Anfang einblendet, muss sich "jemand" um diese Werbung kümmern, indem man sie stumm schaltet. Sie können eine Wiedergabeliste zusammenstellen, aber die Herausforderung bleibt. Besser für Ihren Unterricht ist eine Wiedergabeliste bei "Amazon Prime" oder via "Spotify". Wenn Sie diesen Dienst jedoch nicht schon nutzen, oder dann auch nicht anderweitig (... zum Beispiel zahlen Sie bei Einkäufen bei Amazon kein Porto), ist es im Laufe der Jahre nicht gerade günstig. Sie könnten aber von einer Kombination profitieren, die mit einem Abonnement einhergeht. Das Gleiche gilt für Ihre Arbeit mit einer Spotify-Playlist. Eine vierte Möglichkeit ist der Kauf der Songs über "Amazon Downloads" oder Werbung Anfang – auf die "gute alte" analoge Art – man entscheidet sich, die benötigten Songs auf einer CD oder mehreren CDs zu kaufen. Schauen Sie doch hier einmal vorbeiDie Musik präsentieren Sie dann – nach dem Rippen der Titel – mit Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop, jeweils (... wieder) plus dem kleinen Lautsprecher von vorhin. Zuvor können Sie sogar noch die der Philosophie abträglichen Songs entfernen. Oder Sie sind noch analoger mit einer "Boombox" unterwegs, die es schon ab 40 Euro gibt. Je nachdem, wie oft und wie intensiv Sie Ihr Projekt ausbauen wollen, machen die verschiedenen Möglichkeiten Sinn. Um zu testen, wie es funktioniert, wäre ein Probeabo bei einem Streaming-Dienst perfekt und kostenlos. Aber Ihre Arbeit war – langfristig – "suboptimal", wenn Sie mit dieser Playlist nicht für die nächsten Jahre dann auch bei diesem Dienst bleiben. Wenn Sie vorhaben, diesen Weg zur klassischen Musik zu einem Teil Ihres Lehrplans für die kommenden zwei Jahrzehnte zu machen, ist der Kauf dieser Werke vielleicht die günstigste Option. Das alles gilt aber nur dann, wenn Sie nicht nur zu diesem Zweck ein Abonnement abschließen würden. Wenn Sie ohnehin schon lange darüber nachgedacht haben, das zu tun, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Werbung Ende.

 

Das Gleiche gilt für dich als Schüler: Wenn du während der Arbeit an diesem Thema populäre Musik kennenlernen willst, verwende meine "Klassik Top 300" auf YouTube und überspringe einfach die Werbespots Stück für Stück. Du kannst sofort mit den Stücken mit grünem Quadrat davor anfangen. Wenn du merkst, dass du diese Musikrichtung magst, halte dich an die Vorschläge, die ich im obigen Absatz für deinen Lehrer vorgeschlagen habe. Wenn du glaubst, dass populäre klassische Musik "dein Ding" werden könnte, ist die einzige Option, die dir den Spaß verdirbt, eine Playlist bei YouTube zu erstellen. Ist Klassik eher nicht "dein Ding", dann schalte wenigstens bitte die Bach-MP3 ein, wenn du mit dem Thema "kämpfst"!

Es ist mir wichtig, dass Sie wissen und dass du weißt, dass meine YouTube-"Top 300" anfangs einmal komplett werbefrei war. Ich habe versucht, das durch den Austausch von passenden Videos beizubehalten, aber nach vielen Monaten habe ich festgestellt, dass YouTube so "unregelmäßig und unzuverlässig" Werbung einfügt, dass ich diesen anspruchsvollen Teil meines Angebots weglassen musste.

 


 

Gefallen Ihnen und dir meine Vorschläge? Wenn ja, dann gibt's hier viel mehr populäre Klassik

 

Es gibt drei Möglichkeiten, nachdem Sie meine Liste entdeckt haben, beziehungsweise du sie entdeckt hast ... und vielleicht auch nachdem man viele dieser Titel angehört hat (... wenn du in der Stimmung bist, oder Sie in der Stimmung sind, dazu "hinter den Kulissen" zu lesen, dann bitte hier klicken). Also 1.  ... man findet meine Liste und meine Theorie ist albern und sucht nach "echter" klassischer Musik.  2.  ... Ihnen und dir gefallen diese 300 Werke und man klickt immer wieder zu meiner Liste, wenn Lust auf Klassik aufkommt. Und 3.  ... die Stücke in der Liste gefallen sehr gut und es besteht "der Bedarf" nach noch mehr populärer klassischer Musik. Wenn das der Fall ist, dann klickt man am besten unten. "WDR 4 Klassik Populär" ist eine dreistündige, wöchentliche Sendung, die von einem Klassik-Radiosender angeboten wird.

© WDR, Köln... dankeschön!

Das Copyright für dieses Logo liegt beim Radiosender "WDR" mit seinem Angebot "WDR 4" und dort dann das Format "WDR 4 Klassik Populär". Wir bedanken uns für die Erlaubnis zur Nutzung der Illustration oben. © WDR, Köln, mit herzlichem Dank.

 

 

Lange, lange Zeit, nachdem ich – für mich, für dich und für Sie – meine Liste "Populäre Klassik Top 300" zusammengestellt hatte, habe ich ein supercooles (... eigentlich zwei* ...) Angebot(e) eines Klassik-Radiosenders gefunden. Ganz versteckt – und man muss schon wissen, wie man es googelt – ist dort ein Sendeformat, wie es besser für eine ganz kleine Gruppe von Menschen kaum sein könnte. Drei Stunden lang gibt es dort nämlich populäre Klassik zu hören, die richtige Experten zusammengestellt haben. Nämlich solche Experten, die genauso "ticken wie ich". Und dazu muss man sich auch in der Welt der konservativen Klassik einfach perfekt auskennen und wissen, was auch als populäre Klassik gut ist. * Mehr Info zum zweiten Angebotsteil des WDR 4 gibt's weiter unten.

 

Drei Stunden in der Woche. Das sind, von 168 Stunden – so viele Stunden hat eine komplette Woche – runde zwei Prozent der kompletten wöchentlichen Sendezeit. An anderer Stelle nahm ich sogar die Zahl der an populärer Musik Interessierten mit nur einem Prozent aller Klassik-Fans an. Aber ... das war ja nur meine Einschätzung. Ideal ist diese WDR-Option nicht für die Anfänger ganz zu Beginn derer Begegnung mit klassischer Musik. Denn zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, dass es wirklich die "Besten der Besten" unter den populären Klassikwerken sein müssen, die ein Anfänger – besonders Kinder – anhören sollten. Denn natürlich ist die Nummer 20 der beliebten klassischen Hits ganz sicher beliebter als die Nummer 530. Ganz anders aber sieht das aus, wenn genau die Person, die meine "Top 300" toll findet, nun gerne mehr Werke von "dieser Sorte" hätte, ich das aber nicht "liefern" kann. Und warum kann ich das nicht? Weil wir – Renate und ich – zu wenig Klassik kennen und weil überhaupt nichts bei den Titeln "so ab der Nummer 300" darauf hinweist, ob sie denn nun auch populär sind. Dazu muss man viel Klassik kennen. Und das tun die Experten bei "WDR 4 Klassik Populär". Nochmals der Hinweis: Als Einstieg unterscheidet sich dieses Angebot von allen anderen Klassik-Offerten um "Lichtjahre", aber: Für Einsteiger und Kinder ist es nicht geeignet, weil zu diesem Zeitpunkt zu viel "junge" Klassik" und "grenzwertige Klassik" präsentiert wird. Zu beiden Segmenten (… jung und grenzwertig) bin ich mehr als begeistert, aber eben erst nach dem Genuss meiner Vorschläge (... meine "Populäre Klassik Top 300“).

  © WDR, Köln.

Das punktgenaue Logo zur Sendung "WDR 4 Klassik Populär". Dem Verlag gehört das Copyright (©) und wir freuen uns, dass wir es nutzen dürfen. Direkt dorthin? Das geht über diesen Link, aber lesen Sie besser zunächst die folgenden Abschnitte.

 

 
Wie nutzt man "WDR 4 Klassik Populär"? Zunächst können Sie sonntags live mithören. Das war anfangs meine einzige Option. Ich glaube sogar, dass der WDR erst nach meiner damaligen Anfrage etwas geändert hat. Denn ich fragte dort an, ob denn meine amerikanischen Website-Besucher die Sendung auch anhören könnten, ohne dazu um 1 Uhr nachts, um 2 Uhr, um 3 Uhr oder um 4 Uhr – je nach US-Zeitzone – aufzustehen zu müssen ... und die Antwort war – so meine ich mich zu erinnern – "... nein, das gehe nicht!" Inzwischen fand ich zwei weitaus coolere Optionen. An Sonntagen, jeweils von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr kann man es zunächst über den "> Live"-Button hören. Aber ... warum sollte man das tun, wenn es doch auch jederzeit zu einem anderen Zeitpunkt geht?! Für deutsche und europäische angehende Klassik-Fans ist der ständige Zugriff bereits ein Vorteil, aber für alle anderen und weltweit ist es die entscheidende Option. Denn wer hört schon um 2 Uhr nachts populäre Klassik?! Auf der entsprechenden Seite der Homepage des WDR in Köln kann man nicht nur zu jeder anderen Zeit in der Woche und natürlich auch zu jeder Uhrzeit diese Sendung anhören, sondern auch ein klein wenig nach unten scrollen. Dort kommt man über das erste Musikangebot ( > ) zur Playlist der gerade aktuellen Sendung: Man erfährt den Musiktitel, den Interpreten und – über den waagrechten Scrollbalken am unteren Ende der Liste – auch den Komponisten. Mit dieser Liste kann man zwei Optionen umsetzen: Entweder hört man sich die komplette Sendung an und ermittelt durch die Moderation und/oder über die Playlist, wie welcher schöne populäre Titel heißt und von wem er ist. Mit weniger Zeit und sehr viel effektiver sucht man über YouTube – punktgenau – über diese Liste das entsprechende Werk, indem man – mit seiner Maus (... wie auch sonst?!) – den Titel kopiert und bei YouTube einfügt. Sofort wird der Titel angeboten, eventuell sogar von mehreren Interpreten (... bei den YouTube-Vorschlägen rechts). Jetzt kann man eine von vier Optionen wahrnehmen: 1) ... dieses Werk zu den 300 Stücken auf meiner YouTube-Liste – natürlich in einer anderen Datei – "addieren". Oder man fügt es seiner Playlist via Amazon Prime (2) hinzu oder der Spotify-Playlist (3). Oder man kauft sich den Titel bei "Amazon Downloads" (4). So geht das jeden beliebigen Tag mit drei WDR-4-Playlists, genau 21 Tage lang. Spannend ist der neue Livestream-Termin nur dann und für den, der sich so sehr auf das jeweils folgende, nächste Angebot des "WDR 4" freut, dass er oder sie der Ausstrahlung "entgegenfiebert. Dann hat man genau eine Woche Zeit, gleichzeitig zu hören, was man in der aktuellsten Playlist liest. Und man hat drei Wochen Zeit, bis die älteste der drei Playlists wieder "für immer" verschwindet.

Eine zweite spannende – und auch von mir erst ganz spät entdeckte – weitere ( ! ) Option ist die Audiothek in der Mediathek von "WDR 4": So seltsam diese Formulierung klingt, über die Keywords "WDR 4 Mediathek Audiothek Klassik Populär" findet man sie immer wieder und auch viel später und muss sich nicht mehr erinnern, wo man meinen Hinweis nachlesen kann. Hier nochmals der Link ... und dort warten hunderte weitere populäre Klassik-Werke. Nicht mehr mit der passenden Playlist, aber wenn man wirklich so sehr an weiteren Hits dieser Art interessiert ist, dann hat man ganz gewiss Spaß daran, sich Sendung für Sendung anzuhören und zu notieren, was besonders gut gefällt. Dort gibt es ganze 52 Sendungen aus 12 Monaten bereitgestellt. 45 Stücke habe ich in einer aktuellen Playlist gezählt. Demnach wären es dort runde 2.340 Stücke … und ja, ich weiß, wie sehr diese Kalkulation „hinkt“!

Und noch etwas Wichtiges: Lange, wirklich lange Zeit war ich mir tatsächlich nicht sicher, ob ich mit meiner Einbindung oder der Zulassung – sozusagen – junger Klassik und grenzwertiger Klassik in meine Kollektion nicht maßlos übertreibe. Mit den Titeln von Morricone und den Main Themes der ganz großen Kinohits wie "Star Wars" und "Independence Day" ging das schon los. Aber mit der „Aufnahme“ von Queen-Superhits, dem „Diva Dance“, „Let It Be, Somewhere Over the Rainbow und einigen weiteren … da tat ich mich sehr, wirklich sehr, sehr schwer. Mal tendierte ich dazu, noch mehr grenzwertige Titel aufzunehmen, am nächsten Tag war ich mir nicht mehr sicher, ob schon der eine oder andere zu viel des Guten war. Mit dem Fund von "WDR 4 Klassik Populär" aber bin ich mir inzwischen damit zu 100 Prozent sicher: So passt das! Und bei WDR 4 „ticken“ einige Redakteure beziehungsweise Moderatoren eben ganz genauso wie ich. Danke "WDR 4". Ich bin begeistert, entspannt und happy … von einer solchen Qualitäts-Institution die Bestätigung zu bekommen ... dass ich "richtig liege" … mit meinem Ansatz zur populären Klassik.

 (©) WDR, Köln

 


 

Ihre Verwendung von urheberrechtlich geschützter Musik in Ihrem Unterricht als Lehrer*in

 

Meiner Recherche nach dürfen ( ! ) Sie als Lehrerin oder als Lehrer urheberrechtlich geschützte Musik in Ihrem Unterricht in der Schule nutzen. Weil ich aber keinen juristischen Rat geben darf und dies hier damit auch eben keiner ist, bekommen Sie von mir den Hinweis, wo Sie das selbst überprüfen können ... und das in nur wenigen Sekunden: Hier führt das die GEMA – meiner Meinung nach – eindeutig auf. Achtung aber mit jeder ( ! ) anderen Nutzung, also – zum Beispiel – Ihre Weitergabe von Playlists an Ihre Schüler*innen. Informieren Sie sich hierzu bitte zusätzlich! Wegen dieser juristischen Situation darf ich auch für Sie keine Playlist zusammenstellen.

 

Anzeige


 

99 Musik-Kalender: Komponisten-Kalender, Bach-Kalender, ein Mozart-Kalender, ein Beethoven-Kalender und natürlich auch ... Orgelkalender

 

Der Orgelkalender ist nur einer der 99 Musikkalender. "Bach 4 You" bietet inzwischen sieben Orgelkalender an.

 

Die Kalender gibt's im europäischen Stil im Verlags-Shop, ganz links. Und hunderte Musik-Geschenke und Musik-Kalender im Broschüren-Stil gibt's bei Zazzle. Hier geht's Richtung Shops ... und dann von dort weiter.

 

Der Beethoven-Kalender 2023. Es gibt nur einen Beethoven-Kalender im Verlag.

 

Einer der 33 Komponisten-Kalender von "Bach 4 You": 12 coole und hochwertig gescannte historische Tageszeitungs-Titel.

 

Noch ein cooler Kalender für Klassik-Fans: einer der 33 Komponisten-Kalender. Ihr Weg zum Shop.

 

Er ist wirklich nur der Bach-Kalender für coole Bach-Fans, oder für junge Bach-Fans: zwölf historische Portraits und zwölf moderne Werke von jungen Künstlern. Schauen Sie sich bitte auch das Gegenstück darunter an: große historische Portraits und kleine, coole Kunstwerke.

 

Ja, es ist wirklich noch ein cooler Bach-Kalender für Bach-Fans, die jünger sind. Wenn Sie sich auch noch jung fühlen, könnte er das perfekte Bach-Geschenk für Sie sein.

 

Mt. Rushmore in den USA, der Berg, in dem 4 berühmte Präsidenten grandios verewigt sind. Das war das Motiv, das uns inspiriert hat, diesen Komponisten-Kalender zu gestalten. Wir haben diesen Kalender aus Holzstichen erstellt, die ohne jegliche Ordnung gemischt sind: ein cooler Komponisten-Kalender von insgesamt 33. Und wieder einmal zum Shop.

 

Zwölf verschiedene klassische Komponisten auf zwölf verschiedenen Briefmarken. Eine coole Idee für (fast) jede Wand in Ihrem Zuhause.

 

Der Verlag "Bach 4 You" bietet, außer den Bach-Kalendern und den Komponisten-Kalendern, auch 33 Musik-Kalender an. Und das für jedes Alter und jeden Geschmack. Ihr Weg zum Shop.

 

Es gibt 33 Musik-Kalender für Kinder. 

 

Ganz sicher ist das nur ein Kalender für richtige Bach-Fans. In ihm findet man elf Fotografien der schönsten Bach-Denkmäler in Deutschland. Und ein Foto ist die Ehrung Bachs in Paris, an der Oper. Zum letzten Mal auf dieser Seite gibt's hier einen Link für Ihren Weg zum Shop.

 


Ende der Anzeige

 

 

Und hier gibt's – zum Abschluss – noch die besten fünf Seiten im Internet zum Thema "Klassische Musik Top ..."

 

Nun … ich habe keine Berührungsängste mit anderen coolen Kollektionen  und zwar solche von Spezialisten und Klassik-Kennern  und wer so absolut mit meiner Auswahl nicht zufrieden ist, bekommt hier auch noch ein paar Alternativen. Popkultur.de bietet eine solche Zusammenstellung mit einem ähnlichen Titel an: „Klassische Musik: Die besten klassischen Lieder aller Zeiten“. Zu jedem ausgesuchten Werk gibt es ein wenig Background dazu. Vielleicht ist das ja ein ideales Upgrade, wenn man nach dem Genuss meines Angebotes schon etwas weiter im Thema Klassik ist.  

 

Das Magazin Klassik.COM ist immer und besonders für Freunde der Klassik eine hervorragende Adresse. Der Titel der Sammlung? Schlicht „Meisterwerke“. Ein wenig verwirrend ist allerdings, dass man als Suchergebnis die Headline „100 Meisterwerke“ findet, aber dann auf der Seite nur 42 – sicherlich gute – Aufbereitungen sind. Dort liest man auch, dass die Reihe von Klassik.COM nur „100 Meisterwerke“ heißt und man nicht 100 Meisterwerke findet. Gut ... meine "Klassik Top 100" bietet ja auch keine 100 Werke, sondern 300. Und dieses, mein Angebot richtet sich eindeutig an noch nicht Fortgeschrittene.

 

FOCUS online titelt „Die Klassik Besten“ und stellt 30 Tophits der Klassik zusammen. Und wie auch bei mir, reicht die Sammlung vom Barock bis in die Moderne. Die Moderne ist allerdings nicht wirklich mit Werken vertreten, sieht man einmal davon ab, dass zwei Komponisten bis 1953 beziehungsweise 1982 lebten. Die Moderne ist also vollkommen anders interpretiert als ich das tue. 

 

Amazon bietet unter den oben angeführten Keywords auch eine Kollektion an. Und zwar mit dem Titel „Best of Classical – Die 50 größten Werke der Klassik“. Die Auswahl ist prima und wenn es meine Zusammenstellung nicht gäbe, wäre dieses Angebot vielleicht das, das meinem am ähnlichsten ist, wenn es auch weniger grenzwertige, populäre Stücke zulasten einiger weiterer Spitzentitel der obersten und konservativsten Liga der Herren Compositeure enthält.

 

„Best of Klassik – Die 100 größten Werke der Klassischen Musik“, angeboten von music.apple.com ist hingegen wirklich zu schwerlastig mit konservativen Werken der ganz Großen vertreten. Hier muss man bei 50 Prozent der Werke schon ein richtig hartgesottener Klassik-Fan sein, um nicht ständig den nächsten Titel anzuklicken. 

 

 

Anzeige


 

Mehr Bach-Figuren, Bach-Büsten und Bach-Statuen finden Sie wahrscheinlich nirgendwo sonst noch im Internet!

 

Unser Favorit ist die kleine Bach-Holzfigur aus dem Erzgebirge vorne links (... neben dem "Bach-Drehkastl"): Sie ist einfach niedlich! Und jetzt wirklich zum allerletzten Mal auf dieser Seite ... geht's hier zum Shop.

 

 


Ende der Anzeige